Archivierte Spielberichte

09.10.2018

Kalte Duschen für den TuS Bexterhagen und TTS Detmold

In guter Derby-Form: Kim Sauerland hielt den TuS zusammen mit Wojciech Kurowski lange im Spiel

Das lippische Derby in der Tischtennis Verbandsliga konnte das Sextett aus Detmold 9:4 gewinnen – trotzdem gab es für beide Teams eine kalte Dusche, da es in der Sporthalle Wülfer zum wiederholten Mal Probleme mit dem Warmwasser gab. Zum Sportlichen: zunächst entwickelte sich eine spannende Partie, die Doppel Reinhardt/Meyer zu Wendischhoff und Kurowski/Sauerland holten die ersten Zähler für die Gastgeber, für die Gäste waren Ostermann/Ostermann erfolgreich. Im oberen Paarkreuz gewannen die favorisierten Detmolder Christian Reichelt (3:0 gegen Uli Watermann) und Felix Ostermann (3:1 gegen Bernd Wüstenbecker), und auch in der Mitte hatte der TTS mit Lukas Kahlert (3:0 gegen Thomas Reinhardt) und Moritz Ostermann (3:1 gegen Jojo Meyer zu Wendischhoff) die Nase vorn. Anderes Bild im unteren Paarkreuz, hier überzeugte der TuS durch Wojciech Kurowski (3:2 gegen Patrick Dirks) und durch Kim Sauerland (3:0 gegen Franco Strauss). Damit stand es „zur Halbzeit“ nur 5:4 für den Favoriten aus Detmold im Duell der klassenhöchsten lippischen Tischtennis-Mannschaften. Im weiteren Verlauf der Partie zog der TTS dann durch erneute Siege von Reichelt, F. Ostermann, M. Ostermann und Kahlert allerdings doch auf 9:4 davon.

02.10.2018

Bexterhagen verliert in Menne

In der Herren Verbandsliga gastierte der TuS Bexterhagen am Samstag beim SV Menne. Die Reise nach Warburg endete mit einer 5:9 Niederlage für die Westlipper, die das Duell der Aufsteiger lange Zeit offen halten konnten. Wüstenbecker/Watermann gewannen ihr Doppel, Reinhardt/Meyer zu Wendischhoff und Kurowski/Sauerland waren chancenlos. In den Einzeln punktete der glänzend aufgelegte Bernd Wüstenbecker doppelt, während Jojo Meyer zu Wendischhoff und Wojciech Kurowski jeweils einmal als Sieger vom Tisch gingen. Vor über 50 Zuschauern entwickelte sich zunächst eine hochklassige Partie, die der TuS bis zum Stand vom 5:5 ausgeglichen gestalten konnte. Anschließend wurde die Stimmung in der Menner Schützenhalle immer giftiger, wodurch die Gastgeber letztendlich auf die Siegerstraße kamen.

Nun freut sich der TuS auf ein harmonischeres lippisches Duell gegen den TTS Detmold am kommenden Samstag um 18 Uhr in Wülfer.

Bester TuS-Akteur in Menne: Bernd Wüstenbecker

25.09.2018

Wüstenbecker führt Bexterhagen zum Sieg

Gut aufgelegt: Bernd Wüstenbecker führte Bexterhagen zum nächsten Verbandsliga-Sieg

Im zweiten Heimspiel der zweite Heimsieg – so kann es weitergehen für die Tischtennis Herren des TuS Bexterhagen. Gegen den TTC turflon Werl behielt der TuS am Samstag mit 9:3 die Oberhand. Angeführt vom stark aufspielenden Bernd Wüstenbecker und erstmals mit Neuzugang Wojciech Kurowski starteten die Westlipper furios: Wüstenbecker/Watermann, Reinhardt/Meyer zu Wendischhoff und Kurowski/Sauerland sorgten für einen 3:0 Vorsprung nach den Doppeln. In den Einzeln punkteten Wüstenbecker und der seit Wochen gut aufgelegte Thomas Reinhardt jeweils doppelt, weitere Siege von Meyer zu Wendischhoff und Kurowski machten den Triumph perfekt.

„Im Moment läuft es sehr gut, die beiden Siege gegen Rödinghausen und Werl waren sehr wichtig für uns. In den nächsten beiden Spielen in Menne und gegen Detmold sind wir sicherlich Außenseiter, aber wenn es weiter gut läuft können wir vielleicht auch hier etwas Zählbares mitnehmen“, hofft der TuS auf eine Fortsetzung der Erfolgsserie.

18.09.2018

TuS Bexterhagen bei den Lippischen Meisterschaften erfolgreich

Lippische Meister im Schüler A Doppel: Finn Winkelhues / Caspar Woineck (v.l.)

Wie schon im Vorjahr gehörten die Tischtennisspieler des TuS Bexterhagen auch in diesem Jahr wieder zu den erfolgreichsten Akteuren bei den Meisterschaften des Tischtennis-Kreises Lippe, die am Wochenende vom TTV Lage ausgerichtet wurden.

Lippische Meister für den TuS wurden: Sabrina Prasse (Mädchen), Bernd Wüstenbecker (Senioren 50), Magali Böhmer mit Lotta-Marlen Becker vom TSV Eintracht Belle (Schülerinnen B Doppel) Frederik Rolf mit Moritz Conrad vom VfL Hiddesen-Pivitsheide (Schüler C Doppel), Finn Winkelhues mit Caspar Woineck (Schüler A Doppel), Bernd Wüstenbecker mit Jojo Meyer zu Wendischhoff (Senioren 50 Doppel) und Sabrina Prasse mit Ole Hettig vom TTV Lage (Jugend Mixed).

Lippische Vizemeister wurden: Magali Böhmer (Schülerinnen B), Nadine Prasse (Schülerinnen A), Thomas Reinhardt (Herren A), Jojo Meyer zu Wendischhoff (Senioren 50), Nadine Prasse mit Lotta-Marlen Becker vom TSV Eintracht Belle (Schülerinnen A Doppel), Thomas Reinhardt mit Jojo Meyer zu Wendischhoff (Herren A Doppel) und Paul Linne mit Kjeld Indermark (Jugend B Doppel).

Drittplatzierte wurden: Caspar Woineck (Schüler A), Paul Linne sowie Luisa Schmidt (Jugend B), Luisa Schmidt (Mädchen), Bernd Wüstenbecker sowie Jojo Meyer zu Wendischhoff (Herren A), Luca Lachnitt mit Simon Droste (Jugend C Doppel), Luisa Schmidt mit Hannes Brakensiek vom TuS Helpup (Jugend B Doppel), Bernd Wüstenbecker mit Kim Sauerland (Herren A Doppel), Walter Küster mit Carl Constien vom VfL-Hiddesen-Pivitsheide (Herren E Doppel), Luisa Schmidt mit Michel Huneke vom TTV Lage (Jugend Mixed) und Jojo Meyer zu Wendischhoff mit Sabine Kronshage vom TTV Lage (Senioren Mixed).

09.09.2018

TuS Bexterhagen in Bergheim auf verlorenem Posten

Die Verbandsliga-Herren des TuS Bexterhagen unterlagen beim SV Bergheim am Samstag mit 4:9. Beide Teams traten ersatzgeschwächt an, Bergheim konnte allerdings alle drei Doppel gewinnen und so frühzeitig die Weichen auf Sieg stellen. Erst im vierten Einzel konnte Thomas Reinhardt den ersten Sieg für die Westlipper erzielen und auf 1:6 verkürzen. Anschließend sorgten Sauerland, Watermann und erneut Reinhardt für etwas Ergebnis-Kosmetik. „Hier sahen wir in den letzten Jahren nie wirklich gut aus, wenn Du dann noch alle drei Doppel verlierst kannst Du schon unter die Räder kommen“, fasste Kim Sauerland den gebrauchten Abend treffend zusammen.

Am nächsten Wochenende möchte sich der TuS bei den Lippischen Meisterschaften in Lage erfolgreicher präsentieren, ehe es dann am 22. September im Heimspiel gegen Werl wieder um Verbandsliga-Punkte für den Klassenerhalt geht.

Mit zwei Siegen bester TuS-Akteur in Bergheim: Thomas Reinhardt

03.09.2018

TuS Bexterhagen holt die ersten Verbandsliga-Punkte

TuS Bexterhagen vor dem Spiel gegen Rödinghausen: v.l.: Marcus Winkelhues, Jojo Meyer zu Wendischhoff, Thomas Reinhardt, Kim Sauerland, Bernd Wüstenbecker, Uli Watermann

Am Samstag starteten die Tischtennis Spieler des TuS Bexterhagen in die aktuelle Verbandsliga Spielzeit. Gegen den Mitaufsteiger TTC Rödinghausen erspielte das lippische Sextett einen nie gefährdeten 9:2 Heimsieg. Die drei Doppel Wüstenbecker/Watermann, Reinhardt/Meyer zu Wendischhoff und Sauerland/Winkelhues sorgten für eine beruhigende 3:0 Führung und blieben dabei ohne Satzverlust. Anschließend schraubten Wüstenbecker, Watermann, Reinhardt, Meyer zu Wendischhoff, Sauerland und Winkelhues mit jeweils einem Erfolg im Einzel das Ergebnis in die Höhe.

„Wir sind gut in die Saison gestartet, das zählt für uns“ resümierte Mannschaftsführer Bernd Wüstenbecker, wohl wissend dass dieser Gegner kein echter Maßstab für den Kampf um den Klassenerhalt war. Die kommende Aufgabe wird deutlich schwieriger: am nächsten Samstag gastiert der TuS beim SV Bergheim. Dort gab es für die Westlipper in den letzten Jahren kaum etwas zu holen, „trotzdem werden wir versuchen einen Punkt aus dem höxteraner Land mitzubringen“ gibt sich Wüstenbeckers Teamkollege Kim Sauerland kämpferisch.

26.08.2018

Pressemitteilung des TuS Bexterhagen vom 16.08.2018

Foto: v.l.n.r. Kim-Henning Sauerland (Presseansprechpartner 1. Mannschaft), Christian Keller (Sponsor Volksbank Bad Salzuflen), Charly Precht (Marketingansprechpartner) und Bernd Wüstenbecker (Teammanager)
Fotografin: Petra Kretschmer

Tischtennis: Bexterhagen vor schwieriger Aufgabe

Der Tischtennis Verbandsligist TuS Bexterhagen hat in den Räumen des Sponsors Volksbank Bad Salzuflen bei einem Pressegespräch einen Rückblick der zurückliegenden Saison gegeben sowie die Zielsetzung für die kommende Spielzeit bekannt gegeben.

Dabei zeigten sich Mannschaftsführer Bernd Wüstenbecker und Pressesprecher Kim Sauerland hoch zufrieden mit dem sportlichen Abschneiden in der Vorsaison, in der der TuS als Landesligameister souverän in die Verbandsliga aufgestiegen ist.

In der kommenden Spielzeit hängen die Trauben für die Westlipper jedoch deutlich höher. Auf der einen Seite ist die Verbandsliga wesentlich stärker besetzt als die Landesliga - diese Erfahrung musste der TuS schon vor zwei Jahren machen als es nach dem Aufstieg direkt wieder runter ging. Erschwerend kommt in dieser Spielzeit hinzu, dass es aufgrund einer Ligenreform im Westdeutschen Tischtennisverband zu vermehrten Abstiegen auf westdeutscher Ebene kommt. Somit steigen die Plätze 10 bis 12 direkt ab und die Plätze 8 und 9 machen Relegationsspiele um den Klassenerhalt im Anschluss an die reguläre Spielzeit. „Es wäre vermessen als Aufsteiger mit Platz 7 zu liebäugeln, der den direkten Klassenerhalt bedeuten würde. Damit lautet unser Saisonziel einen Relegationsplatz zu erreichen, um dann im Idealfall den Klassenerhalt über den Umweg Relegation zu erreichen“ so Kim Sauerland. „Dazu müssen wir dann Mannschaften wie Rödinghausen, Werl, Mennighüffen, Bergheim oder Menne hinter uns lassen, die auf dem Papier allerdings teilweise deutlich stärker aufgestellt sind als wir“ ergänzt Bernd Wüstenbecker. Operation Klassenerhalt wird also nicht einfach für die Bexterhäger Ballkünstler. Zu den Favoriten um die Meisterschaft zählen Detmold und Avenwedde, dahinter werden sich wohl die Mannschaften aus Elsen, Bardüttingdorf und Neheim-Hüsten um die Plätze streiten.

Personell gibt es eine Veränderung in Bexterhagen. Mit Wojciech Kurowski vom letztjährigen Landesligarivalen TTC Petershagen/Friedewalde kommt ein spielstarker Spieler für das untere Paarkreuz ins Lippische. Damit stellt sich die 1. Herrenmannschaft folgendermaßen auf:

1. Bernd Wüstenbecker

2. Uli Watermann

3. Thomas Reinhardt

4. Arne Grüttner

5. „Jo-Jo“ Meyer zu Wendischhoff

6. Wojciech Kurowski

7. Kim Sauerland

Da Arne Grüttner von Köln in die Schweiz gezogen ist wird er jedoch kaum spielen. Auch der frischgebackene Vater Wojciech Kurowski wird viel zwischen Deutschland und seinem Heimatland Polen pendeln und steht dem TuS daher nicht immer zur Verfügung. Somit werden die Zuschauer in der Turnhalle Wülfer häufig das „altgediente“ Personal an der Platte sehen. Zum Saisonauftakt kommt der TTC Rödinghausen am 01. September um 18 Uhr nach Wülfer. Das lippische Derby zwischen dem TuS Bexterhagen und dem TTS Detmold steigt am 06. Oktober um 18 Uhr in Wülfer.